Datenschutz

Angaben zum Verantwortlichen:
Simon Brandmeier, sibra trading international, Kirschmatt 37, 79576 Weil am Rhein, Tel. 07621 799 411, info@sibra.de

Welche Daten verarbeiten wir für welchen Zweck, Rechtsgrundlagen

  • Geschäftsbezogene Verarbeitung
    Wir verarbeiten Vertragsdaten, Zahlungsdaten von unseren Geschäftspartnern zwecks Erbringung von vertraglichen Leistungen, Service und Kundenpflege, Werbung, Marketing und Marktforschung.
  • Hosting
    Wir nehmen Hosting-Leistungen in Anspruch. Diese beinhalten folgende Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die von uns für den Betrieb des Onlineangebotes in Anspruch genommen werden.
  • Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
    Auf Grundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f der Datenschutzgrundverordnung DSGVO (berechtigtes Interesse) erheben wir bzw. unser Hostinganbieter Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (Serverlogfiles). Die Zugriffsdaten beinhalten nebst Namen der abgerufenen Website auch Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, Rückmeldung ob die Übertragung erfolgreich war, Browsertyp und Version, Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL, IP-Adresse sowie der anfragende Provider.

    Aus Sicherheitsgründen werden die gespeicherten Log-Files maximal 7 Tage gespeichert und anschliessend gelöscht. Von der Löschung ausgenommen sind Daten die zu Beweiszwecken erforderlich sind, diese werden erst nach endgültiger Klärung des jeweiligen Vorfalls gelöscht.
  • Erbringung vertraglicher Leistungen
    Die Bestandsdaten die wir verarbeiten (beispielsweise  Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (wie zum Beispiel Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) dienen dem Zweck der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen  (Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO). Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Eingaben, sind für den Vertragsschluss erforderlich.

    Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

    Wir verarbeiten Nutzungsdaten (wie zum Beispiel die besuchten Webseiten unseres Onlineangebotes, Interesse an unseren Produkten) und Inhaltsdaten (beispielsweise Eingaben im Kontaktformular oder Nutzerprofil) für Werbezwecke in einem Nutzerprofil, um den Nutzer z.B. Produkthinweise ausgehend von ihren bisher in Anspruch genommenen Leistungen einzublenden.

    Die Löschung der Daten erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf. Angaben im etwaigen Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung.
  • Registrierfunktion
    Unsere Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen. Für die Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Die bei der  Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Angebotes verwendet. Die Nutzer können über angebots- oder registrierungsrelevante Informationen, wie Änderungen des Angebotsumfangs oder technische Umstände per E-Mail informiert werden.

    Wird das  Nutzerkonto durch den Nutzer gekündigt, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus gesetzlichen Gründen ( Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Nutzern sind selbst verantwortlich, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

    Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Regsitrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung der Nutzerkontos, speichern wird die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO). Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.
  • Kontaktaufnahme
    Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) verarbeitet. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbarer Applikation gespeichert werden. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Betroffenenrechte:
Sie haben das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Datenschutzbeauftragter:
Ihre Datenschutzanfragen senden Sie bitte an info@24sb.de

Beschwerderecht:
Wir weisen Sie auf Ihr Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde hin.